Düdingen ist eine grossflächige Gemeinde in der Agglomeration Fribourg mit klein­städtisch und ländlich geprägten Siedlungen und verschiedenartigen Landschaftsräumen. Sie verfügt über eine hohe Standortgunst (Bahn, Autobahn), eine starke Entwicklungs­dynamik und ein beträchtliches Potenzial für künftiges Bevölkerungs- und Arbeitsplatzwachstum. Als strategisches Instrument zur Lenkung der Entwicklung wurde in einem partizipativen Prozess ein umfassen­des Leitbild Ortsentwicklung erarbeitet. Zentrales Ziel ist die Bewältigung des bisherigen und des in Zukunft angestrebten Wachstums durch die Verbesserung der Siedlungsstruktur und -qualität, die Erhaltung und Aufwertung der landschaftlichen Qualitäten und der Naherholungs­räume, die siedlungsgerechte Gestaltung des Verkehrs, die Förderung des Langsamverkehrs sowie die Stärkung der Zentrums­funktionen. Für das zentral gelegene Umstrukturierungsgebiet Industriezone Bahnhof Nord wurde ein Entwicklungskonzept erarbeitet, das eine schrittweise Verdichtung, Umnutzung und städtebauliche Aufwertung des Areals ermöglicht. Gestützt auf diese Vorarbeiten wurden die kommunale Richtplanung (Siedlung, Verkehr, Landschaft) und die Nutzungsplanung (Zonennutzungsplan, Planungs- und Baureglement) revidiert.

BHP ist verantwortlich für die Projektleitung und die Fachbearbeitung in den Bereichen Siedlung, Verkehr und Landschaft.